Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und um Besuche auf unserer Website zu Marketing- und Optimierungszwecken pseudonymisiert auszuwerten. Auf diese Weise versuchen wir unser Angebot für Sie zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.

Einverstanden
Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

Fensterarten

Fenster sind eine Trennung zwischen Innen- und Außenbereich Ihres Hauses und lassen Tageslicht und frische Luft in Ihre Wohnräume. Mit modernen Fenstern können Sie die Fassade Ihres Hauses neu prägen. Dank verschiedenster Fensterarten eröffnet sich Ihnen für Ihr Bau- oder Modernisierungsvorhaben ein großer Gestaltungsspielraum. Zudem tragen neue Fenster zur Senkung Ihres Energieverbrauchs bei und bieten einen idealen Schallschutz. Worin die Unterschiede der einzelnen Fensterarten bestehen und worauf Sie beim Kauf neuer Fenster achten sollten, erfahren Sie in unserem Baustoffratgeber frag uns!

Aus welchen Materialien kann mein Fenster bestehen?

Neue Fenster verschönern jedes Zuhause von innen und außen. Aber ebenso wichtig wie Farbe und Form Ihrer neuen Fenster, ist das Material des Rahmens. Sie haben die Wahl zwischen vier verschiedenen Bauweisen: Kunststofffenster, Holzfenster, Aluminiumfenster und Verbundfenster.

Kunststofffenster

Kunststofffenster weisen neben einer langen Lebensdauer auch eine gute Wärmedämmung auf.


Kunststofffenster haben eine lange Lebensdauer und sind sehr pflegeleicht. Zudem weisen sie außerordentlich gute Eigenschaften für eine effektive Wärmedämmung auf. Moderne Kunststofffenster verfügen sogar über Dämmwerte auf Passivhaus-Niveau. Für die funktionalen Merkmale Ihrer neuen Fenster spielt das Profil eine wichtige Rolle. Die Rahmen von Kunststofffenstern werden aus Kunststoff-Hohlkammerprofilen hergestellt, die an den Ecken auf Gehrung geschnitten und zusammengeschweißt werden. Im Profilschnitt gesehen, weisen die Kunststoffprofile mehrere Kammern auf, die zusätzlich mit einem Stahlkern verstärkt werden können. Diese sind für die Statik und die Wärmedämmung des Fensters wichtig. Durch diese Kammern können Kunststofffenster Ihr Haus gut vor hohen oder tiefen Außentemperaturen schützen. Ein klarer Vorteil von Kunststofffenstern ist ihr günstiger Preis.

Holzfenster

Holzfenster bleiben selbst bei starken mechanischen Belastungen oder Witterungseinflüssen formstabil.


Holz ist einer der ältesten Baustoffe für Fenster. Die Rahmen von Holzfenstern bestehen aus Holz oder laminierten Holzkanteln. Für den Fensterbau werden witterungsbeständige Hölzer mit geringer Astigkeit verwendet. Hierfür bieten sich unter anderem Holzarten wie Fichte, Kiefer, Douglasie oder Afzelia an. Holzfenster verfügen über wertvolle Eigenschaften. Sie weisen eine hohe Stabilität und Lebensdauer auf. Selbst bei starken mechanischen Belastungen oder Witterungseinflüssen bleiben sie formstabil. Moderne Holzfenster weisen beste wärme- und schalldämmende Eigenschaften auf und bieten einen großen Gestaltungsspielraum. Da Holz ein nachwachsender und ökologischer Rohstoff ist, sind Holzfenster zudem umweltfreundlich und tragen zu einer behaglichen Wohnatmosphäre bei. Das natürliche Material Holz macht diesen Fenstertyp einmalig und sorgt für ein angenehmes Raumklima.

Aluminiumfenster

Aluminiumfenster benötigen eine geringe Wartung und besitzen gute statische Eigenschaften.


Dieser Fenstertyp besticht durch ein hohes Maß an Qualität und Sicherheit. Aluminium ist ein äußerst stabiles Material. Fensterrahmen und Profile aus Aluminium erfüllen alle Anforderungen an Belastungs-, Druck- und Ziehkräfte. Aluminiumfenster bestehen aus zweigeteilten Aluminium-Hohlprofilen. Aus wärme- und schalltechnischen Gründen werden die Profile durch ein PU-Schaum- oder Kunststoffprofil verbunden. Die Aluminiumprofile können in verschiedenen Farben hergestellt werden. Dieser Fenstertyp fügt sich perfekt in den modernen Baustil ein und werten Ihre Fassade auf. Da Aluminiumfenster sehr gute statische Eigenschaften besitzen, können selbst großflächige Fensterflächen mit sehr dünnen Rahmen realisiert werden. Fenster aus Aluminium sind zeitlos und überzeugen durch zahlreiche Vorteile. Obwohl diese Fenster über eine lange Lebensdauer verfügen, benötigen sie trotzdem nur eine geringe Wartung.

Verbundfenster

Verbundfenster aus Aluminium und Holz kombinieren die Vorteile des jeweiligen Materials und sorgen so für gute Wärmedämmwerte und eine hohe Stabilität.


Verbundfenster bestehen aus einer Kombination von zwei verschiedenen Materialien wie Aluminium und Holz (Holz-Alu-Verbundfenster) oder Kunststoff und Holz (Holz-Kunststoff-Verbundfenster). Dieser neue Fenstertyp genießt eine immer größere Beliebtheit. Bei Holz-Alu-Verbundfenstern handelt es sich um Holzfenster, die im Außenbereich mit einem Aluminiumprofil bestückt sind. Das Holz-Alu-Verbundfenster sorgt aufgrund des natürlichen Rohstoffs Holz auf der Innenseite für hohe Wärmedämmwerte. Wohingegen der Alurahmen am äußeren Flügel für eine erhöhte Stabilität und einen idealen Witterungsschutz sorgt. Dank des außenliegenden Alurahmens entstehen keine Verfärbungen oder witterungsbedingte Abnutzungsspuren am Fenster. Somit vereinen Verbundfenster die Vorteile der jeweils verwendeten Materialien. (Bilder: © iStock)

Welche Eigenschaften besitzen die verschiedenen Fensterarten?

Kunststoff-, Aluminium-, Holz und Verbundfenster besitzen unterschiedliche Eigenschaften.

(Bild: © iStock)


Während Kunststofffenster in Deutschland aufgrund des niedrigen Anschaffungspreises am häufigsten eingebaut werden, haben auch Verbund-, Holz- und Aluminiumfenster erhebliche Vorteile. Holz bietet eine warme Atmosphäre und eine gute Schall- und Wärmedämmung. Aluminiumfenster sind extrem stabil, langlebig und pflegeleicht. Ein Holz-Alu-Verbundfenster bietet Gemütlichkeit und Langlebigkeit. Die wichtigsten Eigenschaften der verschiedenen Fensterarten sehen Sie hier im Überblick:

Kunststofffenster

  • Preiseinstieg
  • Große Formenvielfalt
  • Licht- und farbbeständig
  • Sehr gute Dämmeigenschaften

Holzfenster

  • Schaffen eine warme Atmosphäre
  • Gute Schall- und Wärmedämmung
  • Natürlich nachwachsender Rohstoff
  • Temperaturstabil

Aluminiumfenster

  • Extrem stabil
  • Langlebig und robust
  • Pflegeleicht und witterungsbeständig
  • Für große Glasflächen geeignet

Holz-Alu-Verbundfenster

  • Hohe Wärmedämmwerte
  • Erhöhte Formstabilität
  • Durch Aluverkleidung entfällt das Streichen
  • Idealer Witterungsschutz
Baustoffratgeber frag uns!

Nicht verzagen, den Profi fragen!

Kommen Sie zu einem unserer zahlreichen Standorte und lassen Sie sich von unseren Mitarbeitern direkt vor Ort fachmännisch beraten. Sie stehen Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Nutzen Sie gleich unseren Standortfinder und finden Sie Hilfe beim Fachhändler in Ihrer Nähe.
 


STANDORT FINDEN

 

Worauf muss ich beim Kauf neuer Fenster achten?

Worauf muss ich beim Kauf neuer Fenster achten?Neben Farbe, Form und Rahmen sollten Sie bei der Wahl Ihrer neuen Fenster auch auf die funktionalen Aspekte achten. Die wichtigsten Anforderungen an neue Fenster sind gute Wärmedämmung, hohe Schallisolierung, Einbruchsicherheit, leichte Pflege und Langlebigkeit. Heutzutage sind Verriegelungen und Dämmungen auf einem ganz anderen Stand als zu jener Zeit, aus der die Fenster der meisten Gebäude stammen.

Moderne Fenster bieten in den meisten Fällen eine effiziente Wärmedämmung, eine erhöhte Einbruchsicherheit und eine bessere Schallisolation.

(Bild: © iStock)

Sicherheit vor Einbrechern

Neue Fenster können einen großen Beitrag zu Ihrer Lebensqualität leisten. Wenn Sie beim Kauf neuer Fenster auf die Widerstandsklassen achten, können Sie sich vor Einbrechern sicher fühlen. Für private Zwecke eignen sich Fenster, die nach der Widerstandsklasse RC 2 oder RC 3 geprüft und zertifiziert sind. Zudem sorgen Maßnahmen wie zusätzliche Verriegelungspunkte, abschließbare Fenstergriffe, Sicherheitsglas und Aufbohrschutz dafür, dass sich Einbrecher an Ihren Fenstern die Zähne ausbeißen. Weitere Informationen zum Thema Einbruchschutz von Fenstern.

Effiziente Wärmedämmung

Eine Verbesserung der Wärmedämmung ist eines der wichtigsten Argumente für neue Fenster. Da Fenster die thermische Schwachstelle von Häusern sind, sollten Sie neben der Widerstandsklasse auch auf den Wärmedurchgangskoeffizienten (U-Wert) achten. Dieser gibt an, wie wärmedurchlässig das Bauteil ist. Je niedriger der U-Wert, desto besser die Dämmeigenschaft. Wenn Sie Einfach- bzw. Doppelisolierverglasungen durch eine moderne Wärmedämmverglasung ersetzen, können Sie Heizkosten sparen. Solch eine Sanierungsmaßnahme wird in der Regel von der Kreditanstalt für Wiederaufbau gefördert.

Verbesserter Lärmschutz

Was die Kälte draußen hält, lässt auch keinen Lärm nach innen dringen. Fenster sollten Verkehrslärm und anderen Geräuschen gut standhalten können. Vor allem dreifach isolierte Fenster bieten Ihnen einen guten Schallschutz. Ein verbesserter Lärmschutz Ihrer Fenster trägt zur Gesundheit der Bewohner bei, denn Lärm bedeutet Stress. Wer an lauten Straßen oder in der Nähe eines Flughafens wohnt, sollte über neue Fenster nachdenken.

Was ist der Unterschied zwischen Einfach-, Doppel- und Kastenfenstern?

Fenster werden jedoch nicht nur nach Ihrem Material, sondern auch nach der Konstruktion unterschieden: Das Einfachfenster, Doppelfenster und Kastenfenster. Einfachfenster zeichnen sich durch einen einteiligen Flügelrahmen aus. Der erforderliche Wärme- und Schallschutz wird durch die Dicke der Profile, die Dichtung der Fensterfälze und die Verglasung (Isolierverglasung) erreicht.

Einfachfenster besitzen einen einteiligen Flügelrahmen.
Doppelfenster bestehen aus zwei miteinander verkoppelten Flügelrahmen.
Beim Kastenfenster werden mehrere Fenster hintereinander verbaut.

Doppelfenster bestehen hingegen aus zwei miteinander verkoppelten Flügelrahmen. Der äußere Flügelrahmen kann mit Mehrscheiben-Isolierglas und der innere Fensterrahmen mit einfacher Scheibe verglast sein. Der große Zwischenraum zwischen den Scheiben trägt besonders zur Wärmedämmung des Fensters bei.

Kastenfenster bestehen aus zwei Fenstern, die durch ein Futter miteinander verbunden sind. Beim Kastenfenster werden mehrere Fenster hintereinander gebaut, die individuell geöffnet werden können. Sie werden in der Regel als schalldämmendes Kastenfenster angeboten. (Bilder: © iStock)

Wie werden Fenster nach ihren Öffnungsarten unterschieden?

Neben dem Material und der Konstruktion können Fenster ebenfalls nach Ihrer Öffnungsart unterschieden werden. Jedoch gibt es auch festverglaste Fenster ohne Möglichkeiten zur Öffnung. 
 

Drehflügelfenster

Öffnungsart des Dreh-Kippflügelfensters (Quelle: ProfiFibel FTT 2013/2014: Bilder Herr Wolfgang Nutsch)

Drehflügelfenster sind am rechten oder linken aufrechten Rahmen angeschlagen. Sie lassen sich in den meisten Fällen nach innen öffnen und seltener nach außen. Außerdem können Drehflügelfenster einflügelig oder zweiflügelig ausgebildet sein.

Dreh-Kippflügelfenster

Öffnungsart des Dreh-Kippflügelfensters (Quelle: ProfiFibel FTT 2013/2014: Bilder Herr Wolfgang Nutsch)

Dreh-Kippflügelfenster haben neben der Drehfunktion eine Kippmöglichkeit des Flügels. Je nach Stellung des Fenstergriffs, kann der Fensterflügel nach innen gekippt, gedreht oder verschlossen werden. Der Fensterflügel wird durch eine Schere in Kippstellung gehalten.

Klappflügelfenster

Öffnungsart des Klappflügelfensters (Quelle: ProfiFibel FTT 2013/2014: Bilder Herr Wolfgang Nutsch)




Klappflügelfenster sind im Gegensatz zu Drehflügelfenstern und Kippflügelfenstern am oberen Blendrahmenstück angeschlagen. Dadurch kann das Fenster nur nach außen geöffnet werden. Diese Fensterart wird häufig für Dachfenster verwendet.

Hebe-Schiebeflügelfenster

Öffnungsart des Hebe-Schiebeflügelfensters (Quelle: ProfiFibel FTT 2013/2014: Bilder Herr Wolfgang Nutsch)








Hebe-Schiebeflügelfenster werden häufig für große Fensterflächen eingesetzt. Sie benötigen schwere Laufrollen, die auf Alu-Profilschienen laufen. Der Fensterflügel lässt sich erst dann verschieben, wenn er durch einen Hebel angehoben wurde. Zum Verschließen wird der Flügel auf die Laufschiene abgesenkt und ist somit dicht verschlossen.

Schwingflügelfenster

Öffnungsart des Schwingflügelfensters (Quelle: ProfiFibel FTT 2013/2014: Bilder Herr Wolfgang Nutsch)

Schwingflügelfenster besitzen in der Mitte der beiden aufrechten Rahmenhölzer eine horizontale Drehachse. Beim Öffnen des Fensters schwingt der untere Teil des Flügels nach außen und der obere Teil nach innen. Zum Putzen kann der Schwingflügel ganz herumgedreht werden, sodass sich die Außenseite des Fensters nun innen befindet.

Wendeflügelfenster

Öffnungsart des Wendeflügelfensters (Quelle: ProfiFibel FTT 2013/2014: Bilder Herr Wolfgang Nutsch)

Wendeflügelfenster ähneln dem Konzept der Schwingflügelfenster. Anders als das Schwingflügelfenster bewegt sich der Wendeflügel nicht an einer horizontalen, sondern an einer vertikalen Drehachse.

Welchen Sonnenschutz gibt es für meine Fenster?

Große Fenster und exponierte Glasflächen sollten mit einem entsprechenden Sonnenschutz vor eindringender Hitze im Sommer geschützt werden. Generell gilt: Ein außenliegender Schutz am Fenster ist am wirksamsten, da die Hitze bereits vor dem Glas abgefangen wird. So kann eine Aufheizung des Fensters verhindert werden.

 

Innenrollos und Innenjalousien

Mit Innenrollos und Innenjalousien können Sie Ihren Sonnenschutz an Ihren Wohnstil anpassen.

Innenrollos und Innenjalousien sind leicht einzubauen und jederzeit nachrüstbar. Sie sind in vielen verschiedenen Farben, Designs und Materialien erhältlich. So können Sie Ihren Sonnenschutz ideal an Ihren Wohnstil anpassen. Mithilfe von Innenjalousien ist eine Lichtlenkung und Blendfreiheit möglich.

Plissees und Faltstores

Als Sonnenschutz für Ihre Fenster sind Plissees und Faltstores vielseitig einsetzbar.

Textile Plissees und Faltstores sind modisch und vielseitig einsetzbar. Faltstores, auch als Lamellenvorhang bekannt, sind vor allem im Arbeitszimmer beliebt. Sie lenken das einfallende Sonnenlicht in eine bestimmte Richtung und verschatten auf diese Weise den Arbeitsplatz und Bildschirm.

Jalousien im Scheibenzwischenraum

Jalousien können auch im Scheibenzwischenraum Ihrer neuen Fenster integriert werden.

Die meisten Fensterbauer bieten mittlerweile auch Isolierfenster mit Jalousien an, die im Scheibenzwischenraum integriert sind. Der Vorteil dieser hochwertigen Variante ist, dass der Sonnenschutz vor Verschmutzung und mechanischer Beschädigung geschützt ist.

Außenjalousien und Raffstores

Außenjalousien und Raffstores sollten mit einem Windsensor ausgestattet werden.

Aus bauphysikalischen Gründen sind außenliegende Jalousien bzw. die etwas robuster ausgeführten Raffstores (mit seitlicher Schienenführung) effizienter als ein innenliegender Sonnenschutz. Empfehlenswert ist die Koppelung von Raffstores und Außenjalousien mit einem Windsensor.

Außenrollos

Außenrollos sind in unterschiedlichen Designs und Montagevarianten erhältlich.

Mit Außenrollos, die in unterschiedlichen Designs und Montagevarianten erhältlich sind, können Sie Ihrem Haus ein individuelles Flair verleihen. Außenrollos sind aus modernen Sonnenschutzstoffen gefertigt, die auch bei Markisen zum Einsatz kommen.

Rollläden

Rollläden schützen Ihr Fenster nicht nur vor der Sonne, sondern auch vor Wind und Wetter.

Rollläden sind einfach in der Bedienung und nicht nur ein guter Schutz gegen Sonne, sondern auch gegen Wind und Witterung. Idealerweise wird der Rollkasten im Rohbau in die Fassade integriert. Allerdings ist auch ein Nachrüsten jederzeit möglich.

Fensterläden

Fensterläden bestehen meist aus Holz mit Lamellen und werden manuell oder über einen Kurbelantrieb bedient.

Die traditionellen Klappläden, die meistens aus Holz mit Lamellen, seltener auch aus Kunststoff oder Metall bestehen, sind seitlich befestigt und werden einfach vor das Fenster geklappt. Bedient werden die Fensterläden manuell oder über einen Kurbelantrieb von innen.

Markisen

Markisen bieten nicht nur einen Sonnenschutz für Ihre Fenster, sondern auch für den gesamten Balkon- und Terrassenbereich.

Mit Markisen können Sie nicht nur das Fenster, sondern bei Bedarf den gesamten Balkon- und Terrassenbereich verschatten. Der große Vorteil von Markisen ist, dass diese unabhängig von Ausblick und Frischluftzufuhr geöffnet und geschlossen werden können. Für Markisen ist eine Koppelung mit einem Windsensor ratsam.

Verschiebbare Paneele

Mit verschiebbaren Paneelen können Sie spannende Akzente an Ihrer Fassade setzen.

Vor allem für den modernen Baustil eignen sich Paneele aus verschiedensten Materialien, die in einer Schienenvorrichtung entlang der Fassade einfach vor das Fenster geschoben werden können. Je nach Größe, Farbe und Material können die Paneele spannende Akzente an Ihrer Fassade setzen.

Baustoffratgeber frag uns!

Holen Sie sich unseren kostenlosen frag uns! Ratgeber

Unser Baustoffratgeber frag uns! ist auch als gratis Print-Ratgeber in allen teilnehmenden Standorten erhältlich. Entdecken Sie auf über 200 Seiten weitere kreative Ideen und wertvolle Inhalte wie Checklisten.

Nutzen Sie die Standortsuche und holen Sie sich Ihren kostenlosen frag uns! Ratgeber.
 


STANDORT FINDEN

 

Leider konnten keine Produkte gefunden werden
Das gewünschte Variantenprodukt befindet sich bereits in der Liste. Die zuvor gewählte Variante wurde aus der Liste entfernt.
Geben Sie hier Ihren Suchbegriff bzw. die Artikelnummer ein und wählen Sie die richtige Position aus der Vorschlagsliste aus. Nun können Sie die gewünschte Anzahl zum Warenkorb hinzufügen.
Tragen Sie hier bitte Ihre Bestellung ein