Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und um Besuche auf unserer Website zu Marketing- und Optimierungszwecken pseudonymisiert auszuwerten. Auf diese Weise versuchen wir unser Angebot für Sie zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.

Einverstanden
Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

 

Keller planen

Keller verfügen über eine Vielzahl von Vorzügen, die nur wenige Hausbesitzer effektiv nutzen. Wenn Sie gerade die Planung ihres Hauses und Kellers vornehmen,  gibt es einiges zu beachten. Hier finden Sie einige Informationen und Ideen für die Gestaltung Ihres Kellers.

Plane ich mein Haus mit oder ohne Keller?

Bei der Hausplanung werden Sie sich zwangsläufig mit der Frage auseinandersetzen müssen, ob ihr Haus unterkellert werden soll oder nicht. Einerseits bietet ein Keller bei sorgfältiger Planung zusätzlichen Lebens- und Stauraum. Andererseits zählt der Kellerbau zu den aufwändigsten und teuersten Angelegenheiten beim Hausbau.

Die Kosten eines Kellers hängen maßgeblich von den Bodenverhältnissen Ihres Grundstücks ab. Bei komplizierten Bodenverhältnissen besteht die Gefahr, dass die Baukosten für den Keller erheblich steigen. Diesbezüglich ist es ratsam, dass Sie Ihre Entscheidung von einem Baugrundgutachten abhängig machen. Eventuell ist es in schwierigen Fällen ratsam auf einen Kellerbau zu verzichten. Da ein Kellerbau immer mit Erdaushub verbunden ist, sollten Sie rechtzeitig die Bodenbeschaffenheit und den Grundwasserspiegel sowie die Möglichkeit, das Aushubmaterial am Grundstück zu lagern, überprüfen. Bei der Planung des Kellers müssen neben schwierigen Bodenverhältnissen auch Kosten für eine gute Kellerdichtung einkalkuliert werden. Eine sorgfältige Wärmedämmung, Feuchtigkeitsabdichtung und Drainage sind ein absolutes Muss. Planungsfehler und Baumängel sind im Nachhinein nur schwer zu beheben.

Die Entscheidung eines Kellerbaus hängt jedoch vor allem von Ihren individuellen Lebensumständen ab. Sie sollten sich selbst die Frage stellen, wie oft und zu welchem Zweck Sie einen Keller in Ihrem Alltag überhaupt nutzen. Lohnt sich ein Kellerbau für Sie persönlich überhaupt? Es erweist sich als hilfreich eine detaillierte Liste zu erstellen, in der Sie alle künftigen Nutzungspläne und Argumente für oder gegen einen Kellerbau aufführen. Wie sie sehen, sollte die Planung eines Kellers für Ihr Eigenheim gründlich durchdacht und abgewogen werden. (Bild: © thinkstock)

Der Keller bietet sich ideal als ruhiger Arbeitsplatz an.

Wie kann ich meinen Keller optimal nutzen?

Die Zeiten, in denen der Keller lediglich als muffiger und dunkler Abstellraum genutzt wurden, sind längst vorbei. Heutzutage können Sie diese zusätzliche große Fläche Ihres Hauses ideal für vielfältige Einsatzmöglichkeiten nutzen. Ihr Keller bietet Ihnen eine Vielzahl an Raumlösungen an, die nicht nur Ihren Wohnkomfort, sondern auch den Wert Ihres Hauses nachhaltig steigern. Wir haben für Sie einige Ideen und Inspirationen für Ihren neuen Lebensraum Keller zusammengestellt. 

Der Hobbykeller

Wie wäre es mit einem Billiardtisch im Keller?

Der Keller lässt sich natürlich auch ideal für das Ausüben vieler Hobbies nutzen. Ein Vorzug des Kellers ist dabei nicht nur der zur Verfügung stehende Raum, sondern auch die Abgeschiedenheit. Im Keller können Sie sich fernab des alltäglichen Familientrubels voll und ganz auf Ihr Hobby konzentrieren. Wie wäre es mit einem eigenen Atelier zum Malen oder einer kleinen Bibliothek? Wohin mit der Sammelleidenschaft? Natürlich eignet sich der Keller auch ideal als Bastelwerkstätte für Modellbauer und Schrauber. In einem modern ausgebauten Keller sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Die Saunalandschaft

...oder einer eigenen Sauna?

Exklusiver und komfortabler kann man seiner Gesundheit nichts Gutes tun als mit einer eigenen kleinen Sauna in Ihrem Zuhause. Da die Ver- und Entsorgungsleitungen (Gas, Wasser, Elektrizität) üblicherweise unterirdisch verlegt und über den Keller zugeführt werden, befinden sich im Keller meist alle wichtigen Anschlüsse, die Sie für Ihre Wellness-Oase benötigen. So können Sie sich Ihre eigene moderne Sauna ins Haus einbauen lassen. Doch kein Saunagang ohne anschließendes Kaltbad. Je nach der räumlichen Gegebenheit Ihres Kellers ist auch der Einbau eines eigenen Pools im Untergeschoss möglich.

Der Weinkeller

Für Genussmenschen empfiehlt sich ein eigener Weinkeller.

So vielfältig wie die persönlichen Hobbys, Liebhabereien und Leidenschaften von Bauherren sind, so vielfältig sind auch die Möglichkeiten der Raumnutzung im Keller. Haben Sie zum Beispiel schon mal mit dem Gedanken gespielt sich einen eigenen Weinkeller zuzulegen? Im Keller bietet sich der ideale Ort hierfür, da Keller seit jeher dank ihrer stabilen Temperaturen und des Ausschlusses von UV-Strahlung der ideale Raum für die Lagerung edler Weine ist. Sie können Ihre Freunde zu einer privaten Weinverkostung in Ihren Keller einladen und im rustikalen Ambiente gemütlich einen Rotwein trinken. (Bilder: © thinkstock)

 

Baustoffratgeber frag' uns!

Nicht verzagen, den Profi fragen!

Kommen Sie zu einem unserer zahlreichen Standorte und lassen Sie sich von unseren Mitarbeitern beraten. Sie werden Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Über unseren Standortfinder können Sie einen teilnehmenden Fachhändler in Ihrer Nähe finden.


STANDORT FINDEN

Welcher Kelleraufbau ist für mich der richtige?

Wenn Sie sich nun während Ihrer Planungsphase für einen Keller entschieden haben, steht jetzt die Auswahl des richtigen Kelleraufbaus an. Kellerwände können beispielsweise aus Beton oder Mauerwerk wie Kalksandstein oder Ziegel hergestellt werden. Die Aufgabe von Kellerwänden besteht nicht nur darin eindringendes Wasser abzuhalten, sondern auch dem seitlichen Erddruck standzuhalten. Spezifische Sperrschichten und Drainagen sorgen dafür, dass die Kellermauer trocken bleibt. Grundsätzlich sind beim Kelleraufbau folgende Bauweisen zu unterscheiden:

Fertigkelleraufbau weiße Wanne

Bild: © thinkstock


Wasserundurchlässiger Beton (WU-Beton):

Bei höherem Grundwasserspiegel und vor allem in Hanglagen sollten Sie für den Bau Ihres Kellers zum druckfesteren Beton greifen. Bei hoher Bodenfeuchtigkeit empfiehlt sich Dichtbeton bzw. wasserundurchlässiger Beton, sogenannter WU-Beton. Dank dem geringen Kapillarporenraum bleibt der Beton auch bei höherer Bodenfeuchtigkeit im Bauteilinneren trocken.

Fertigkeller:

Ein Fertigkeller besteht aus industriell vorgefertigten Doppelwand-Bauteilen, die vor Ort nur noch mit Beton ausgegossen werden. Der Vorteil eines Fertigkellers besteht vor allem in der kurzen Montagezeit. Diese beträgt für Wände und Decke ca. 1-2 Arbeitstage. Für schwierige Bodenverhältnissen und eine hohe Bodenfeuchte ist diese Variante jedoch nicht geeignet.

Weiße Wanne:

Wenn alle Kellerbauteile mit WU-Beton errichtet und alle Arbeits- und Dehnfugen mit entsprechenden Fugendichtungen versehen werden, spricht man von einer „Weißen Wanne“. Bei richtiger Planung und fachgerechter Ausführung ist sie wasserundurchlässig, wodurch zusätzliche Abdichtungsschichten und Drainagen nicht mehr nötig sind.

Graue Wanne:

Als „Graue Wanne“ (K-Wanne) bezeichnet man Kellerbauten, die an der Außenseite mit speziellen PVC-Vlies-Bahnen eingekleidet werden. Die kraftschlüssige Bauwerksabdichtung wird hier an die Wand „tapeziert“. Die Flächenabdichtung unter der Bodenplatte sollte auf eine Betonsauberkeitsschicht aufgetragen werden. Die Vlies-Stöße werden überlappend verschweißt.

Schwarze Wanne:

Die „Schwarze Wanne“ eignet sich wiederum bei hohem Grundwasser und lehmigem Boden mit drohendem Wasserstau. Dabei werden die Bauteile wie bei der Grauen Wanne „tapeziert“ – allerdings mit Kunststoffbahnen bzw. Bitumendickbeschichtung. Bei entsprechender vollflächiger Verflämmung ist diese Variante absolut wasserdicht und nahezu unzerstörbar.

frag uns!

Mehr zum Thema Keller im Katalog

Unseren Ratgeber gibt es nicht nur online, sondern auch als hochwertigen Katalog zum Gemütlich-Durchblättern - mit weiteren Inhalten und zusätzlichen Infos auf weit über 200 Seiten, z.B. nützliche Tipps und Checklisten.

Und das Beste: Sie bekommen ihn gratis in allen teilnehmenden Standorten. Nutzen Sie gleich die Standortsuche und holen Sie sich Ihr Gratis-Exemplar!

Unsere Mitarbeiter freuen sich auf Sie und stehen Ihnen vor Ort mit Rat und Tat zur Seite - denn besonders in unseren Standorten gilt: frag uns!

 

Leider konnten keine Produkte gefunden werden
Das gewünschte Variantenprodukt befindet sich bereits in der Liste. Die zuvor gewählte Variante wurde aus der Liste entfernt.
Geben Sie hier Ihren Suchbegriff bzw. die Artikelnummer ein und wählen Sie die richtige Position aus der Vorschlagsliste aus. Nun können Sie die gewünschte Anzahl zum Warenkorb hinzufügen.
Tragen Sie hier bitte Ihre Bestellung ein