Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und um Besuche auf unserer Website zu Marketing- und Optimierungszwecken pseudonymisiert auszuwerten. Auf diese Weise versuchen wir unser Angebot für Sie zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.

Einverstanden
Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

 Haus sanieren

Viele Hausbesitzer entscheiden sich für eine Modernisierung Ihres Hauses aufgrund der schlechten Optik, statischen Problemen, Wetter- und Wasserschäden oder veralteten technischen Geräten wie Heizungsanlagen und Belüftungssystemen. Aber auch die steigenden Kosten für fossile Brennstoffe und die zunehmende Umweltbelastung durch CO2 führt dazu, dass sich Hausbesitzer mit neuen Möglichkeiten für die Sanierung Ihres Hauses auseinandersetzen. Vor allem durch eine moderne Dämmung und neue Fenster und Türen können Sie Kosten sparen. 

Was sollte ich bei meiner Haussanierung beachten?

In vielen Fällen verursacht ein in die Jahre gekommenes Haus hohe Kosten. Vor allem fehlende Wärmedämmungen, alte Fenster und Türen sowie schadhafte Bauteile begünstigen einen erhöhten Energieverbrauch und führen dementsprechend zu hohen Kosten. Eine Sanierung Ihres Hauses kann helfen, wertvolle Energie und Kosten einzusparen. Doch vor einer Haussanierung gibt es einiges zu beachten:
 

  • Erkundigen Sie sich, ob bereits in der Vergangenheit Modernisierungsmaßnahmen an Ihrem Haus durchgeführt wurden.
     
  • Prüfen Sie die Bausubstanz Ihres Hauses. Eventuell empfiehlt es sich, Probebohrungen und Probeöffnungen vorzunehmen, bevor das Sanierungsvorhaben starten kann.
     
  • Stecken Sie einen zeitlichen Rahmen für die geplante Sanierung ab.
Nicht nur aus optischen Gründen ist eine Haussanierung lohnenswert, sondern auch aus Kostensicht.
Eine gut geplante Sanierung Ihrer Immobilie wirkt sich langfristig positiv auf Ihre Energiekosten aus.

 

  • Erkundigen Sie sich über staatliche Förderungen und stellen Sie einen Finanzierungsplan auf.
     
  • Kontrollieren Sie Ihre bisherigen Heiz- und Instandhaltungskosten. Basierend auf dieser Einschätzung können Sie mögliche Sanierungsmaßnahmen abwägen.
     
  • Entscheiden Sie, welcher Bereich Ihres Hauses dringend eine Modernisierung benötigt und wo eine Sanierung wünschenswert wäre.
     
  • Wägen Sie ab und stellen Sie eine Prioritätenliste auf. Entscheiden Sie, welche Sanierungsmaßnahme für Ihr Haus infrage kommt.
     

Tipp: Lassen Sie sich von einem Fachplaner beraten! Gerade im Bereich der Haustechnik (Energiequelle, Heizungssystem, Lüftung etc.) ändert sich der Stand der Technik rasch. Informieren Sie sich über die neuesten Entwicklungen und Produkte am Markt. Nutzen Sie hierfür unseren Standortfinder. (Bilder: © iStock)

Warum ist eine energetische Sanierung meines Hauses vorteilhaft?

Die Kosten für fossile Brennstoffe sind in den letzten Jahren stark gestiegen und werden es auch noch in Zukunft. Durch eine energetische Sanierung und gezielte Maßnahmen kann der Energiebedarf Ihres Hauses nachhaltig gesenkt werden. Auch die Haustechnik schreitet weiter voran und stellt Wohnungseigentümern und Hausbesitzern stetig neue und effizientere Geräte zur Verfügung. Durch den Austausch eines ineffizienten Heizungssystems gegen ein Neues können Sie in Ihren eigenen vier Wänden wertvolle Energie einsparen.           

Die Maßnahmen einer energetischen Sanierung sind vielfältig. Ob Sie sich für eine neue Dach- oder Fassadendämmung entscheiden oder eine Wärmepumpe einbauen, eine Modernisierung Ihres Heims ist in jedem Fall sinnvoll. Es ist jedoch wichtig, dass alle Maßnahmen aufeinander abgestimmt werden.

Vorteile einer energetischen Sanierung:

  • Schonung der Umwelt und fossiler Brennstoffe
  • Senkung der Heizkosten
  • Steigerung des Immobilienwerts
  • Staatliche Förderung
  • Verbesserung des Raumklimas
  • Vorbeugung von Schimmel
Planen Sie bei der Sanierung Ihres Hauses langfristig und strukturiert, um böse Überraschungen zu vermeiden und effizient Kosten einzusparen.

Bild: © iStock

Baustoffratgeber frag uns!

Nicht verzagen, den Profi fragen!

Kommen Sie zu einem unserer zahlreichen Standorte und lassen Sie sich von unseren Mitarbeitern direkt vor Ort fachmännisch beraten. Sie stehen Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Nutzen Sie gleich unseren Standortfinder und finden Sie Hilfe beim Fachhändler in Ihrer Nähe.
 


STANDORT FINDEN

 

Für welche Maßnahmen kann ich mich bei einer energetischen Sanierung entscheiden?

Eine energetische Sanierung umfasst nicht nur die Installation einer Solaranlage. Sie können zudem Ihre Heizungsanlage, Dämmung, Fenster und Türen modernisieren, um Energiekosten einzusparen.

Bild: © iStock


Fenster und Türen

Wenn in Ihrem Haus lediglich einfach verglaste Fenster verbaut sind, ist es lohnenswert diese gegen zweifach verglaste Fenster auszutauschen. Auch durch den Austausch Ihrer Türen können Sie Energie einsparen. Einige Türen zeichnen sich durch eine besonders hohe Dichtung aus. Dadurch kann die Wärme Ihres Hauses nicht durch die Haustür entweichen.


Fassaden- und Dachdämmung

Auch eine moderne Fassadendämmung und Dachdämmung senkt die Wärmeverluste Ihres Hauses. Hier bietet sich ein enormes Einsparpotenzial an. Aufgrund neuester Dämmverfahren und Dämmstoffe können Sie einen Beitrag zur energetischen Sanierung Ihres Hauses leisten.


Heizungsanlage 

Es gibt viele Möglichkeiten ein Haus zu beheizen. Die Wahl der richtigen Heizung ist nicht nur eine Frage des persönlichen Geschmacks, sondern hat auch direkte Auswirkungen auf die Heizkosten und Umwelt. Eine Pelletheizung ermöglicht es Ihnen beispielsweise die Brennstoffkosten zu reduzieren und umweltfreundlich zu heizen.

 


Solaranlage
 

Photovoltaik-Module auf Ihrem Dach wandeln Sonnenlicht in wertvollen Strom um. Mit der richtigen Größe, Dachneigung und Himmelsausrichtung lässt sich mit einer Solaranlage ausreichend Strom produzieren, um beispielsweise Ihr Heizwasser fast kostenlos zu erwärmen. Somit können Sie mithilfe von Solaranlagen Ihren Strombedarf spürbar reduzieren.

 

Warum sollte ich die Außenfassade meines Hauses sanieren?

Die Sanierung der Fassade ermöglicht viele kreative Gestaltungsmöglichkeiten für Ihr Gebäude. Nutzen Sie den Mix aus verschiedenen Materialien wie Holz, Putz und Metall für Ihre Fassadengestaltung.

Ein Gebäude mit einer unansehnlichen Fassade schreckt viele Menschen ab. Oftmals reicht bereits eine einfache Renovierung aus, um Ihr Gebäude wieder strahlen zu lassen. Dies ist nur möglich, wenn die Fassade technisch intakt ist. Wenn Ihre Außenfassade jedoch grobe Mängel aufweist wie abbröckelnder Putz, muss eine umfangreiche Fassadensanierung stattfinden. Denn Schäden am Putz sind die häufigste Ursache für Feuchtigkeit im Mauerwerk. Durch Risse im Putz gelangt nicht nur Feuchtigkeit, sondern auch im Wasser enthaltene Salze ins Mauerwerk. Diese Salze können einen erheblichen Druck auf das Mauerwerk ausüben und im schlimmsten Fall den Beton zerstören.

Ein Mittel um Mauerwerksfeuchtigkeit zu bekämpfen sind Sanierputze. Sanierputze nehmen das Salz auf und trocknen das Mauerwerk. Auch Horizontalsperren können nachträglich gesetzt werden, um das Aufsteigen von Feuchtigkeit ins Mauerwerk zu verhindern. Mithilfe dieser beiden Verfahren können Sie Feuchteschäden an Ihrer Fassade beheben.

 

Wenn Sie feststellen möchten, ob eine Fassadensanierung oder nur eine Fassadenrenovierung notwendig ist, sollten Sie sich bei einem Profi erkundigen. Nutzen Sie hierzu gerne unseren Standortfinder und lassen Sie sich vor Ort beraten. Im Vorfeld können Sie bereits selbst einige Testverfahren an Ihrer Fassade durchführen, mit dessen Hilfe Sie den Zustand Ihrer Fassade überprüfen können. Diese Testverfahren sind jedoch kein Ersatz für eine professionelle Beratung.

Info: Wenn Ihre Fassade eine komplette Erneuerung benötigt, müssen die Vorgaben der Energieeinsparverordnung (EnEV) berücksichtigt werden. Das bedeutet, dass die gesamte Fassade gedämmt werden muss. (Bilder: © iStock)

Dank moderner Sanierputze ist es möglich die Bausubstanz Ihres Hauses langfristig zu schützen.

Welche Vorteile besitzen moderne Fenster?

Neue Fenster tragen erheblich zu Ihrer Lebensqualität bei, denn sie ermöglichen tageslichtdurchflutete Räume.

Zu einer Sanierung Ihres Hauses sollte auch der Austausch der Fenster gehören. Denn Fenster erhöhen in jeder Hinsicht den Wohnkomfort. Sie lassen nicht nur Licht und Luft in Ihre Räumlichkeiten, sondern erzeugen auch ein großzügiges Ambiente und bieten Ihnen einen freien Blick nach Draußen. Neben Standardfenstern können Sie zwischen Panorama-, Flachdach- oder Wohndachfenstern wählen. Moderne Dachfenster können ganz bequem mit einer Funkbedienung geöffnet und geschlossen werden. Zudem können Sie automatische Lüftungszeiten einprogrammieren. Auch bei Regen gibt es eine Lösung: Zahlreiche moderne Fenster bieten integrierte Regensensoren, mit denen die Fenster eigenständig bei Regen geschlossen werden. 
 

 

Auch der Einbau neuer Rollläden, Markisen und Jalousien ist bei einem Modernisierungsvorhaben empfehlenswert. Auch hier hält der Markt einige Neuheiten bereit. Denn nicht nur die Fensterfunktionen lassen sich mit einer Funkbedienung steuern, sondern auch das Zubehör. Sonnenschutz-Sensorsysteme und Hiteschutz-Markisen ändern Ihre Position automatisch nach den Licht- und Außentemperaturen. So können Sie im Sommer leicht eine Überhitzung Ihrer Räumlichkeiten verhindern, indem die Jalousien geschlossen werden. Hingegen öffnet das integrierte System im Winter die Rollläden, um Tageslicht hereinzulassen und so Heizkosten zu sparen. (Bilder: © iStock)

Bei der Modernisierung Ihres Hauses können Sie mit neuen Panorama-Fenstern den Lichteinfall in Ihren Räumen maximieren.

Was kann ich im Innenbereich meines Hauses modernisieren?

Vor allem dem Bad sieht man schnell an, ob es aus der Mode gekommen ist oder nicht. Durch eine neue Ausstattung und die neuen Fliesen der Serie LIFE von WUNDERWERK est. 1964 können Sie Ihr altes Bad modernisieren.

Eine Modernisierung wird jedoch nicht nur aufgrund funktionaler Aspekte durchgeführt, sondern auch wegen sich wandelnder Wohnbedürfnisse der Eigentümer. Ein optimales Beispiel für Modernisierungsvorhaben aufgrund sich ändernder Wohnwünsche ist das Bad. Veralteten Bädern sieht man am ehesten an, wenn sie optisch und technisch aus der Mode gekommen sind. Die aktuellen Standards für Badezimmer bieten einen gesteigerten Komfort, eine erhöhte Praktikabilität und natürlich tragen Sie auch zum persönlichen stilistischen Empfinden bei.

Durch die Modernisierung einzelner Bereiche Ihres Hauses können Sie sich ein angenehmes und ästhetisches Wohnumfeld kreieren. Vor allem in Bezug auf das altersgerechte Wohnen werden viele Bäder, Küchen und Wohnräume früher oder später modernisiert. Zudem entschließen sich viele Hauseigentümer für Sanierungen zu Gunsten der Wohngesundheit. Sie investieren in umweltverträgliche Baustoffe, Bodenbeläge und Putze, um ein gesundes Raumklima zu unterstützen.
 

Baustoffratgeber frag uns!

Holen Sie sich unseren kostenlosen frag uns! Ratgeber

Unser Baustoffratgeber frag uns! ist auch als gratis Print-Ratgeber in allen teilnehmenden Standorten erhältlich. Entdecken Sie auf über 200 Seiten weitere kreative Ideen und wertvolle Inhalte wie Checklisten.

Nutzen Sie die Standortsuche und holen Sie sich Ihren kostenlosen frag uns! Ratgeber.
 


STANDORT FINDEN

 

Leider konnten keine Produkte gefunden werden
Das gewünschte Variantenprodukt befindet sich bereits in der Liste. Die zuvor gewählte Variante wurde aus der Liste entfernt.
Geben Sie hier Ihren Suchbegriff bzw. die Artikelnummer ein und wählen Sie die richtige Position aus der Vorschlagsliste aus. Nun können Sie die gewünschte Anzahl zum Warenkorb hinzufügen.
Tragen Sie hier bitte Ihre Bestellung ein