Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

Solarenergie

Die Nutzung von Solarenergie liegt aufgrund der immer knapper und damit teurer werdenden fossilen Ressourcen voll im Trend. Daher setzen viele Hausbesitzer zunehmend auf Sonnenenergie, um Strom und Wärme für Ihr Haus zu erzeugen. Dächer bieten sich ideal an, um mithilfe von Photovoltaik-Modulen und Solarthermie-Anlagen Sonnenenergie zu gewinnen. Auf diese Weise wird nicht nur die Umwelt, sondern auch Ihr Portemonnaie geschont.

Welche Vorteile hat Solarenergie und was muss ich beachten?

Vorteile

  • Solarenergie ist eine sehr umweltfreundliche Energieform.
  • Bei der Gewinnung von Solarenergie werden keine wertvollen Rohstoffe verbraucht.
  • Sonnenenergie ist unendlich verfügbar.
  • Warmwasser und Strom kann umwelt- und klimaschonend erzeugt werden.
  • Die Bundesregierung bietet Förderprogramme zur Finanzierung von Solarthermie und Photovoltaik-Anlagen an.
  • Strom und Wärme werden direkt vor Ort erzeugt.


Zu beachten

  • Die Energieproduktion ist von Witterung, Jahreszeit und Lage des Hauses abhängig.
  • Eine regelmäßige Reinigung der Solaranlagen ist notwendig.
  • Module können im Laufe der Zeit etwas an Leistung verlieren.
  • Es wird eine freie Dachfläche und eine spezielle Dachneigung benötigt.
Die Leistung der Solaranlage kann durch Witterungsbedingungen beeinträchtigt werden. Jedoch kann die UV-Strahlung eine Schneedecke von bis zu 15 cm problemlos durchdringen.

Worin besteht der Unterschied zwischen Photovoltaik-Modulen und Solarthermie-Anlagen?

Photovoltaik

Durch die Installation einer Photovoltaik-Anlage kann umweltfreundlicher Strom für Ihr Heim produziert werden.

Bei der Photovoltaik sorgen Solarzellen für die Umwandlung von Sonnenenergie in elektrische Energie, also umweltfreundlichen Strom. Der produzierte Solarstrom kann dann in einem Photovoltaik-Speicher gesammelt werden. Dadurch ist Ihr Solarstrom immer verfügbar, wenn Sie ihn brauchen. Der Solarstrom kann für Ihren Eigenbedarf genutzt oder an das öffentliche Netz abgegeben werden. Mithilfe von Photovoltaik-Anlagen können Sie somit ganz bequem über Ihr Dach selbst umweltfreundlichen Strom für Ihren Haushalt produzieren.

Solarthermie

Durch die Kollektoren einer Solarthermie können Sie Warmwasser für Ihr Haus selbst erzeugen.

Bei der Solarthermie werden Solarkollektoren von den Sonnenstrahlen erwärmt. Diese erzeugte Wärme wird über einen „Tauscher“ an das Wasser in Ihrem Haus abgegeben. Das Warmwasser wird in einem Speicher gesammelt und kann dann jederzeit von Ihnen zum Baden, Duschen oder Heizen genutzt werden. Eine Solarthermie kann ca. 60% des gesamten Energieaufwands für die Erwärmung Ihres Trinkwassers beitragen. Daher ist eine Solarthermie auf Ihrem Dach für die Versorgung Ihres Hauses mit Warmwasser zuständig, wohingegen Photovoltaik-Module Solarstrom erzeugen.

frag' uns! Baustoffratgeber Berater

Brauchen Sie Hilfe?

Wer eine Immobilie besitzt, der weiß: es gibt immer viel zu tun. Das Dach muss gedämmt werden, ein neues Bad soll her - die Liste an möglichen Bau- und Modernisierungsprojekten ist lang. Die Liste an Produkten auf dem Markt ist noch länger!

Schluss mit der Verwirrung. Nicht verzagen, den Profi fragen! Lassen Sie sich von unseren Mitarbeitern beraten. Wir bringen Sie ans Ziel und sorgen dafür, dass auf dem Weg alles glatt läuft.

Über den Standortfinder können Sie ganz einfach einen teilnehmenden Fachhändler in Ihrer Nähe finden.

 

Standort finden

Wie wirkungsvoll sind Photovoltaik-Anlagen?

Um die ideale Lage Ihrer neuen Photovoltaik-Anlage zu bestimmen, sollten Sie sich von einem Fachmann beraten lassen.

Wie bereits deutlich wurde, wandeln Photovoltaik-Module Sonnenlicht in wertvollen Strom um. Auch in Deutschland reichen die Sonnenstunden aus, um einen Großteil der benötigten Energie eines Einfamilienhaushalts über Sonnenenergie selbst herzustellen. Damit Ihre Photovoltaik-Module auch effizient arbeiten können, um den Strombedarf Ihres Hauses zu reduzieren, sollten einige Punkte beachtet werden. Zum einen müssen die Photovoltaik-Module die richtige Größe besitzen und zum anderen muss die Dachneigung und Himmelsrichtung stimmen.

Die unterschiedlichen Photovoltaik-Anlagen, die am Markt erhältlich sind, unterscheiden sich im Wirkungsgrad und in der Effizienz. Die besten monokristallinen Module erreichen Wirkungsgrade zwischen 20 und 22%; polykristalline Solarmodule hingegen etwa 15 bis 20%. Ausschlaggebend ist in allen Fällen die sogenannte Nennleistung, die in Kilowattpeak (kWp) angegeben wird.

Welche Photovoltaik-Module gibt es?

Die verschiedenen Photovoltaik-Modultypen, die am Markt erhältlich sind, unterscheiden sich nicht nur in Hinsicht auf ihre Effizienz, sondern auch in der Technologie und in den Anschaffungskosten. Die klassischen Photovoltaik-Module werden auf das fertige Dach montiert. Doch es gibt bereits eine große Auswahl an fertigen Modulen für die Indach-Montage. Der Vorteil bei diesem Modultyp ist, dass die Dacheindeckung entfällt und die Anlage besser vor Wind und Sturm geschützt ist. Zudem ist die Indach-Montage unauffälliger und beeinträchtigt nicht die Optik Ihres Dachs.

Eine günstige, aber weniger effiziente Alternative sind sogenannte Dünnschichtmodule, bei denen dünne aufgedampfte Schichten aus amorphem Silizium auf eine Trägerplatte aufgetragen werden. Für kleinere Dächer und Flächen eignen sich die sogenannten Solar-Dachziegel und Solar-Schiefersysteme. Diese lassen sich „unsichtbar“ in das Dach integrieren. Erkundigen Sie sich bei einem Fachmann nach der idealen Photovoltaik-Technologie für Ihr Haus!

Es gibt verschiedene Photovoltaik-Modultypen, die sich in Hinblick auf Effizienz, Anschaffungskosten und Technologie unterscheiden.

Wie groß sollten Solarkollektoren für die Erzeugung von Warmwasser sein?

Wenn Sie Ihre Heizungsanlage mithilfe von Sonnenenergie unterstützen wollen, sollten Sie von einem Experten prüfen lassen, ob Ihre Immobilie über die notwendigen Voraussetzungen verfügt.

Während Photovoltaik-Module Strom erzeugen, absorbieren Sonnenkollektoren das natürliche Sonnenlicht, um damit Wärme für Ihr Wasser zu produzieren. Je nach Größe der Kollektoranlage können auf diese Weise bis zu 60% des Warmwasserbedarfs eines deutschen Durchschnittshaushalts gedeckt werden. Zur Aufbereitung von Warmwasser sollte die Fläche der Solarkollektoren ca. 1,5 Quadratmeter pro Person betragen. Zur Unterstützung der Heizung oder zum Beheizen eines Swimming-Pools muss die Kollektorfläche dementsprechend größer dimensioniert werden.

Auch in Bezug auf die Dachneigung gibt es einiges zu beachten. Um Warmwasser mittels Solarkollektoren zu produzieren, muss eine Dachneigung zwischen 20 und 40 Grad gegeben sein. Wenn ebenfalls die Heizung mithilfe der Sonnenenergie unterstützt werden soll, muss die Dachneigung zwischen 40 und 60 Grad betragen.

Wie kann ich eine Förderung beantragen?

Die Bundesregierung unterstützt umweltbewusste Bauherren bei der Investition in Solarenergie, da Photovoltaik und Solarthermie eine saubere, umweltfreundliche und ressourcenschonende Art der Energiegewinnung sind. Für Solarthermie-Anlagen gibt es öffentliche Zuschüsse von Bund und Ländern sowie Gelder von den Energieversorgern, die sogar kombiniert werden können.

Erkundigen Sie sich rechtzeitig bei den zuständigen Stellen nach den aktuellen Förderungen zum energieeffizienten Bauen! Besuchen Sie den Förderratgeber für Wohnungsunternehmen der KfW.

Bei der Neuinstallation einer Solaranlage sollten Sie im Vorfeld prüfen, ob diese von den zuständigen Stellen finanziell gefördert wird.
frag uns!

Noch mehr Infos zu Solarenergie im Magazin

Unseren Ratgeber gibt es nicht nur online, sondern auch als hochwertiges Magazin zum Gemütlich-Durchblättern - mit weiteren Inhalten und zusätzlichen Infos auf weit über 200 Seiten, z.B. nützliche Tipps und Checklisten.

Und das Beste: Sie bekommen ihn gratis in allen teilnehmenden Standorten. Nutzen Sie gleich die Standortsuche und holen Sie sich Ihr Gratis-Exemplar!

Unsere Mitarbeiter freuen sich auf Sie und stehen Ihnen vor Ort mit Rat und Tat zur Seite - denn besonders in unseren Standorten gilt: frag uns!

 

Leider konnten keine Produkte gefunden werden
Das gewünschte Variantenprodukt befindet sich bereits in der Liste. Die zuvor gewählte Variante wurde aus der Liste entfernt.
Geben Sie hier Ihren Suchbegriff bzw. die Artikelnummer ein und wählen Sie die richtige Position aus der Vorschlagsliste aus. Nun können Sie die gewünschte Anzahl zum Warenkorb hinzufügen.
Tragen Sie hier bitte Ihre Bestellung ein